Header-Image

Ihre süddeutsche Galerie für den Kauf und Verkauf von Wolf Reuther

Wolf Reuther

Wolf Reuther Image
Wolf Reuther

1917 Mannheim - 2004 Auribeau-sur-Siagne, Frankreich

"Wenn ich die Malerei von Reuther mit einem Wort definieren sollte, dann müßte ich sagen, daß sie neben und außerhalb der anderer Maler steht, d. h., sie hält sich an keine Schule, sie ist keiner Richtung oder Gruppe zugehörig, sie ist ganz einfach die Malerei eines vor allem aufrichtigen und wahren Künstlers.

Wenn sie dazu noch originell und eigenartig ist, so ist das nicht künstlich aufgemacht, sondern sie wächst aus einem Temperament, das sich selbst kennt und sich einzuordnen versteht, das den Menschen, den Dingen und Ereignissen ihren richtigen Platz und Wert geben will."

(André Flament, Paris, in: Reuther, Josef Keller Verlag, Starnberg 1982, Umschlag innen).

1917
Geboren am 3. Mai in Mannheim.
1927
Freitod seiner Mutter.
1931-35
Schüler im Landschulheim Neubeuern am Inn. Erste Aquarelle am Thema Inntal-Landschaft. Tätigkeit als Bühnenbildner am Schultheater.
1933
Auf einer Hollandreise lernt er die Malerei von Severini, Picasso und Matisse kennen.
Während der Ferien Malunterricht bei Prof. Hugo Tröndle in München.
1935
Gegen den Willen seines Vaters beginnt er ein Studium an der Münchner Akademie. Seine Lehrer sind im Zeichnen Olaf Gulbransson und in der Malerei Julius Hess. Daneben studiert er bei Arthur Kutscher Theaterwissenschaft.
1936
Theatermaler bei der Bayerischen Landesbühne in München.
1937
Drei Monate Aufenthalt in Florenz. Er arbeitet als Balletttänzer und als Musical-Clown.
1939
Entlassung aus der Akademie aus politischen Gründen. Er studiert drei Monate in Venedig, reist anschließend nach Ungarn und Rumänien. Am Stadttheater Memmingen erhält er eine feste Anstellung.
1940
Reuther beschäftigt sich mit der Gedankenwelt des Rudolf Steiner, des Buddhismus sowie der Yogalehre.
1941
Er arbeitet als freier Schauspieler an den Münchener Kammerspielen.
1942
Für die Städtische Oper in Dresden wird er für verschiedene Stücke mit der Bühnenausstattung bedacht.
1943
Chefdekorateur am Städtischen Theater in Stuttgart.
1944
In München ausgebombt zieht er sich nach Altenbeuern im Inntal zurück. Er malt Inntal-Landschaften und Bauernporträts seiner näheren Umgebung. Er wird Mitglied des Trachtenvereins und Spielleiter der Theatergruppe.
1945
Reuther entwickelt einen neuen Malstil, der stark abstrahierend, dennoch figürlich ist.
1946
Mitbegründer des "Theaters der Jugend" in Stuttgart.
1947
Berufung an die Bayerische Staatsoper am Gärtnerplatz in München. Er entwirft in seinem Stil Bühnenausstattungen und Kostüme.
1948
Reise nach Brasilien um seine Malerei zu vervollkommnen. Er arbeitet an großen Wandbildern und stellt in Sao Paulo und Rio de Janeiro aus.
1950
Durch Vermittlung kommt er nach Paris zu Fernand Léger, der ihm Unterricht erteilt.
1951
Reuther findet in Paris zum seinem Stil der "Nouvelle Figuration". Künstlerische Anerkennung erfährt er in Ausstellungen nicht nur in Paris, auch in Berlin, München, Stuttgart, Sao Paulo, Nîmes und New York (1957).
1958
Für seine Stierkampf-Bilder, die er ein Jahr zuvor in Spanien malt, erhält er den Großen Preis von Nîmes, die Ehrenmedaille des Festival d'Avignon und den Internationalen Preis von Deauville. Weitere Preise folgen in Tunis (1959) und Wien (1960).
1961
Heirat mit Inès de Camaret aus Avignon.
1962
Geburt seines Sohnes Ludowic in Paris.
1963
Auf einer Reise nach Marokko und Ägypten entdeckt Reuther neue Farbtöne und die Technik der Farbüberlagerung. Die Farbe "Gelb" hält Einzug in seine Bilder.
1965
Geburt seines Sohnes Romain in Paris.
Reisen nach Mexiko, Peru, Guatemala, Brasilien und Portugal.
1967
Ausstellung in Mexiko-City auf Einladung des mexikanischen Staates.
1972
Für die Olympischen Spiele in München fertigt er ein Glasfenster von 7 x 3 m, das Taucher und Fischer darstellt.
1973
Erste Reise nach Bali und Nepal.
2004
Wolf Reuther stirbt am 24. Februar in Auribeau-sur-Siagne in Frankreich. Urnenbeisetzung auf dem Friedhof in Altenbeuern.

Reiter (Paris) ⋅ 1957 Image
Im Angebot
Reiter (Paris) ⋅ 1957

Öl auf Leinwand ⋅ 27 x 19 cm

Weitere Zusatzabbildung

Für weitere verfügbare Werke von Wolf Reuther klicken Sie bitte den Button "Biografie"

Mädchen mit Apfel ⋅ 1948 Image
Im Angebot
Mädchen mit Apfel ⋅ 1948

Öl auf Leinwand ⋅ 85 x 60 cm*

Weitere Zusatzabbildung

Reiter (Triptychon) ⋅ um 1958/60 Image
Rückblick
Reiter (Triptychon) ⋅ um 1958/60

Öl auf Leinwand ⋅ je 72 x 60 cm

Weitere Zusatzabbildungen

Reiter ⋅ um 1960 Image
Rückblick
Reiter ⋅ um 1960

Öl auf Leinwand

Notwendige Cookies akzeptieren
Notwendige Cookies
Diese Cookies ermöglichen wesentliche Services und Funktionen. Diese Option kann nicht abgelehnt werden.
Details >Details ausblenden
Analyse Cookies
Diese Cookies ermöglichen die Sammlung von Daten über die Website-Nutzung und -Funktionalität. Diese Erkenntnisse werden genutzt um unsere Produkte, Dienstleistungen, und das Benutzererlebnis zu verbessern.
Details >Details ausblenden