Header-Image

Ihre süddeutsche Galerie für den Kauf und Verkauf von Hans von Bartels

Hans von Bartels

Hans von Bartels Image
Hans von Bartels

1856 Hamburg - 1913 München

1874-1876 studierte Bartels in Hamburg bei dem Marinemaler R. Hardorff und war anschließend 2 Jahre (1876-1877) in Düsseldorf Privatschüler von A. Schweitzer. 1877 kehrte er wieder in seine Heimatstadt zurück, wo ihn C. Oesterley d. J. unterrichtete. Es folgten Studienreisen nach Holstein, Rügen, Bornholm und an die Kurische Nehrung. 1879-1880 reiste Bartels nach Rom und Paestum; 1881 unternahm er eine weitere Italienfahrt. Auf seiner Hochzeitsreise mit der Dichterin Wanda Groß begegnete er 1882 auf Rügen H. F. Gude. 1881 wohnte Bartels vorübergehend in Berlin, später in Hamburg, und unternahm weitere Reisen nach Italien. 1885 übersiedelte er endgültig nach München, wo er 1891 Professor an der Kunstakademie wurde. Von München aus reiste Bartels an die Nord- und Ostsee und fühlte sich besonders in Katwijk aan Zee heimisch. Während Bartels anfangs vor allem atmosphärische Phänomene der Küstenlandschaft faszinierten, bevorzugte er in späteren Jahren genrehafte Motive aus dem Fischerleben. Seine stilistisch zwischen Impressionismus, Freilichtmalerei und Jugendstil einzuordnende Malerei zeigt einen lebendigen, breiten Pinselstrich mit lockerem Farbauftrag. Im Gegensatz zu Vorgängern verwandte Bartels für weiße Partien Deckweiß; dies wird vor allem bei der von ihm neben der Ölmalerei gleichermaßen gepflegten Aquarelltechnik deutlich. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter 1886 auf der Berliner Jubiläumsausstellung die 2. Medaille für die Gemälde "Fischerdorf auf Mönchgut" und "Heringsfischer am Mönchguterstrande"; sein Einsatz für die Aquarell- und Gouachemalerei wurde 1887 auf der Dresdener Aquarell-Ausstellung mit dem Ehrendiplom belohnt und 1896 mit seiner Ehrenmitgliedschaft des "Royal Institute of Painters in Water-Colours".

(Lexikon der Düsseldorfer Malerschule 1819-1918, Band 1, Kunstmuseum Düsseldorf im Ehrenhof und Galerie Paffrath, Düsseldorf (Hrsg.), F. Bruckmann KG, München 1997, S. 81).

Impression aus Venedig - Riva degli Schiavoni ⋅ um 1900 Image
Im Angebot
Impression aus Venedig - Riva degli Schiavoni ⋅ um 1900

Öl auf Leinwand auf Sperrholz ⋅ 20 x 36,5 cm

Eindrucksvolle Freilichstudie vor dem Palazzo Ducale (Dogenpalast) mit Blick auf die Basilica di Santa Maria della Salute
Im Jahr 1891 zum Professor für Malerei an der Münchner Akademie ernannt

Notwendige Cookies akzeptieren
Notwendige Cookies
Diese Cookies ermöglichen wesentliche Services und Funktionen. Diese Option kann nicht abgelehnt werden.
Details >Details ausblenden
Analyse Cookies
Diese Cookies ermöglichen die Sammlung von Daten über die Website-Nutzung und -Funktionalität. Diese Erkenntnisse werden genutzt um unsere Produkte, Dienstleistungen, und das Benutzererlebnis zu verbessern.
Details >Details ausblenden