Header-Image

Ihre süddeutsche Galerie für den Kauf und Verkauf von Fritz Osswald

Fritz Osswald

Fritz Osswald Image
Fritz Osswald

1878 Zürich, Schweiz - 1966 Starnberg

Der Künstler, Sohn des Schweizer Bildhauers Albert Osswald, besuchte seit 1897 die Münchner Akademie als Schüler von Wilhelm von Diez und Nikolaus Gysis. Er heiratete 1907, seine Tochter Hilla (geboren 1908) wurde ebenfalls Malerin. Osswald war Mitglied der Münchner Sezession und wurde 1913 an die Darmstädter Künstlerkolonie berufen. Er kehrte 1918 in die Schweiz zurück und wurde 1922 in Starnberg ansässig. Dort bezog er 1925 ein eigenes Haus, das er bis zu seinem Tode bewohnte.

Fritz Osswald war ein Impressionist, der besonders gern die winterliche Landschaft thematisierte, weshalb er auch der "Wintermaler" genannt wurde. Die oberbayerische Landschaft bei Starnberg und die Alpen bildeten seine Hauptmotive. Er hat aber auch Blumenstilleben gemalt und sogar Industriebilder. Sein Farbauftrag war fleckig und leicht pastos.

(Bruckmanns Lexikon der Münchner Kunst, Münchner Maler im 19./20. Jahrhundert, Band 6, F. Bruckmann KG, München 1994, S. 155).

Waldweg ⋅ 1909 Image
Im Angebot
Waldweg ⋅ 1909

Öl auf Leinwand ⋅ 70 x 60 cm

Winter in den Bergen ⋅ um 1920 Image
Rückblick
Winter in den Bergen ⋅ um 1920

Öl auf Leinwand ⋅ 70 x 77 cm

Jungfrau von der kleinen Scheidegg aus gesehen ⋅ um 1925 Image
Rückblick
Jungfrau von der kleinen Scheidegg aus gesehen ⋅ um 1925

Öl auf Leinwand ⋅ 100 x 110 cm

Winter am Bach ⋅ um 1909 Image
Rückblick
Winter am Bach ⋅ um 1909

Öl auf Leinwand

Notwendige Cookies akzeptieren
Notwendige Cookies
Diese Cookies ermöglichen wesentliche Services und Funktionen. Diese Option kann nicht abgelehnt werden.
Details >Details ausblenden
Analyse Cookies
Diese Cookies ermöglichen die Sammlung von Daten über die Website-Nutzung und -Funktionalität. Diese Erkenntnisse werden genutzt um unsere Produkte, Dienstleistungen, und das Benutzererlebnis zu verbessern.
Details >Details ausblenden