Header-Image

Ihre süddeutsche Galerie für den Kauf und Verkauf von Anton Windmaier

Anton Windmaier

Anton Windmaier Image
Anton Windmaier

1840 Pfarrkirchen, Landkreis Rottal-Inn - 1896 München

Jedem Besucher der Münchener Ausstellungen und des Kunstvereins sind seine weich und poetisch gestimmten Landschaften in Erinnerung, in denen er stets mit verhältnismäßig einfachen Mitteln starke, eindrucksvolle Wirkung zu erzielen wußte. Namentlich hat er sehr schöne und wahre Winterbilder gemalt, manchen prächtigen Mondaufgang über einsamen Gehöften, manches frische und heiter stimmende Frühlingsbild. Was er darstellte, hat Windmaier mit hervorragendem Geschick leicht und immer malerisch behandelt. Er wurde 1840 zu Pfarrkirchen in Niederbayern geboren und war zuerst bei einem Tischler in der Lehre. Später wandte er sich dem Handwerk eines Zimmermalers zu und trat 1862 in München in das Geschäft eines Dekorationsmalers ein. Als Autodidakt widmete er sich hier schon stets nebenbei der Landschaftsmalerei und brachte es so weit, daß er 1870 schon sein erstes Ölbild im Kunstverein ausstellen konnte. An dieser Stelle waren auch in den letzten Monaten noch treffliche Gemälde Arbeiten von seiner Hand zu sehen. Im Sommer 1894 erwarb der Kunstverein ein größeres Gemälde "Frühling" für die Vereins-Sammlung. Anton Windmaier starb am 13. Januar 1896 zu München.

(Anton Windmaier, in: Nekrologe: Bericht über Bestand und Wirken des Kunstvereins in München während des Jahrs 1896, S. 84).

Nach dem Regen ⋅ um 1885   Image
Im Angebot
Nach dem Regen ⋅ um 1885  

Öl auf Holz ⋅ 12 x 26 cm*