×

Max Gabriel von

Gabriel von Max

Max, Gabriel von

1840 Prag - 1915 München

 

Geboren am 23. August 1840 in Prag, gestorben am 24. November 1915 in München. – Seine erste künstlerische Ausbildung erhielt Max bei E. v. Engerth in Prag, seit 1859 studierte er bei C. v. Blaas, u. a. in Wien. 1863 kehrte der Künstler nach Prag zurück und ging dann nach München zu K. v. Piloty, bei dem er bis 1867 seine künstlerische Ausbildung abschloss. 1879-1883 hatte er eine Professur an der Münchner Akademie inne. -  Max ist eine der eigenwilligsten Künstlerpersönlichkeiten der Münchner Schule. Eine gebührende Wertschätzung seines Werkes steht noch aus. Mehr und tiefgreifender als A. v. Keller interessierten ihn parapsychologische Phänomene; er setzte sich mit Spiritismus und Hypnotismus mit Darwins Naturwissenschaft, Schopenhauers Philosophie, den Schriften Carl du Prels auseinander und machte all dies für seine vielfach an den Symbolismus grenzende, handwerklich meisterhafte und koloristisch kultivierte Malerei fruchtbar. „Seine bedeutenden naturwissenschaftlichen, besonders prähistorischen. Ethnographischen und anthropologischen Sammlungen etc. nahmen ein großes Stockwerk seines Hauses in München ein.“ (N. Mann)

 

(Aus: Neue Pinakothek München, 3 Auflage, hrsg. Bayerische Staatsgemäldesammlungen, Lipp GmbH, Graphische Betriebe München, München 1981)

Drei Affen

Drei Affen ⋅ 1894

Öl auf Leinwand

Muse

Muse

Öl auf Leinwand

"Temperenzler"

Öl auf Leinwand

Studienkopf VI

Studienkopf VI ⋅ 1880

Öl auf Leinwand