×

Impressionen aus 30 Jahren

2018

2018

Blick in die Inselgalerie Gailer auf Frauenchiemsee. Neben Bildern der Münchner Schule und der Chiemseemaler wird in Vitrinen exlusiver Silberschmuck angeboten.

2017

2017

Ausstellung der Inselgalerie Gailer  "Leo von Welden - Ein Maler des expressiven Realismus" im Haus des Gastes in Gstadt. Die Lage mit dem Chiemseeblick ist phänomenal. Es scheint, als würden die Schiffe direkt in den Ausstellungsraum fahren.

2017

2017

Haus des Gastes in Gstadt am Chiemsee

Blick in den Ausstellungsraum der Ausstellung "Noble Gäste III in Gstadt" mit Bildern von Hugo Kauffmann, Leo Putz und Eduard Schleich d. Ä.

2017

2017

Kunstmesse München im Postpalast

Messestand mit Bildern von Maria Caspar-Filser (Frühlingsstrauß), Adolf Erbslöh (Wirtsgarten in Brannenburg am Inn), Willi´Geiger (Stillleben mit Sonnenblume) und dem Triptychon von Wolf Reuther (Reiter).

2017

2017

Kunstmesse München im Postpalast

Messestand mit Arnold Balwés "Bauerngarten" und Franz von Defreggers "Zitherspieler mit Mädchen auf der Bank".

2017

2017

Franz Gailer in der Ausstellung "Noble Gäste III in Gstadt" mit dem Prachtstück von Leo Putz "Sommer in Hartmannsberg". Das Bild wurde direkt aus amerikanischem Privatbesitz zurück an den Entstehungsort gebracht.

2016

2016

Besucherin mit Einladungskarte der 22. Neujahrsausstellung in Gstadt am Chiemsee.

2015

2015

Auf der Ausstellung "Noble Gäste I in Gstadt" im Haus des Gastes. Idyllisches Plätzchen mit freiem Chiemseeblick.

2015

2015

Franz Gailer j., der in Düsseldorf Kunstgeschichte studiert, auf der Ausstellung "Noble Gäste I" in Gstadt am Chiemsee. Er verfasste sämtliche Texte zu den Bildbeschreibungen der ausgewählten Meisterwerke. Rechts im Hintergrund das Gemälde "Bei der Großmutter" von Thomas Baumgartner, gemalt im Jahre 1920.

2015

2015

"Noble Gäste" auf der Ausstellung der Inselgalerie Gailer im Haus des Gastes in Gstadt am Chiemsee. Das Bild von Leo Putz mit "Badende in Hartmannsberg" von 1911 begeistert.

2015

2015

Sensationelle Lichtverhältnisse am 30. November 2015 vom Balkon des Haus des Gastes in Gstadt am Chiemsee. Ein würdiger Rahmen für die Ausstellung "Noble Gäste I".

2015

2015

Im Atelier des bekannten Keramikkünstlers Görge Hohlt in Katzbach am Inn.

2015

2015

Vorbereitungen der Inselgalerie Gailer zur Ausstellung "Begegnungen: Fritz Harnest - Katharina Klampfleuthner-Kirchner" in der Städtischen Galerie Rosenheim.

2015

2015

Städtische Galerie Rosenheim

Die Inselgalerie Gailer zeigt in den Räumen der Städtischen Galerie Rosenheim unter dem Titel "Begegnungen" die spektakuläre Ausstellung mit Fritz Harnest und Katharina Klampfleuthner-Kirchner.

2015

2015

Städtische Galerie Rosenheim

Blick in den die Ausstellung "Fritz Harnest - Katharina Klampfleuthner-Kirchner" der Inselgalerie Gailer.

2015

2015

Der Rosenheimer Künstler Rolf Märkl besichtigt die Ausstellung der Inselgalerie Gailer von Fritz Harnest und Kaharina Klampfleuthner-Kirchner in der Städtischen Galerie Rosenheim.

2014

2014

Einführungsvortrag von Franz Gailer im Sitzungssaal der Stadt Rosenheim anlässlich der Ausstellung "Auf ins Inntal! Spitzweg, Schleich d. Ä. und Malerfreunde auf Reisen ..." in der Städtischen Galerie Rosenheim.

2014

2014

Vortrag von Franz Gailer im Sitzungssaal der Stadt Rosenheim anlässlich der Ausstellung "Auf ins Inntal" in der Städtischen Galerie Rosenheim. Auf dem Foto handelt es sich um eine junge Dirn, Walperl genannt, deren legendärer Ruf sich bis in die heutige Zeit erhalten hat. Als Bedienung im Schloßwirt Brannenburg, wo sich viele Maler der Künstlerkolonie Brannenburg die Sommermonate über einquartierten, zeigte das Walperl großes Talent im flirten mit der Künstlerschar. Dieses Treiben wurde in zahlreichen Berichten der Zeit niedergeschrieben.

2014

2014

Eingang zur Ausstellung "SammlerTräume" der Inselgalerie Gailer in der Städtischen Galerie Rosenheim.

2014

2014

Festliche Eröffnung der Ausstellung "SammlerTräume" in der Städtischen Galerie Rosenheim. Die Musikschule Rosenheim eingerahmt mit Bildern von Arnold Balwé. 27 Gemälde aus Privatbesitz mit Bauerngärten, Blumen und Landschaften begeisterten das Publikum.

2014

2014

Die Ausstellung "Sammlerträume" der Inselgalerie Gailer in der Städtischen Galerie Rosenheim macht Lust auf Süßes.

2014

2014

Passend zum Bild zwei Original Schaustücke. Der aus Garmisch-Partenkirchen stammende Maler Carl Reiser malte 1910 dieses Gemälde mit Spuren im Schnee. Zu erleben war diese Inszenierung der Inselgalerie Gailer in der Ausstellung "SammlerTräume" in der Städtischen Galerie Rosenheim.

2014

2014

Bildertransport zur Fraueninsel. Ausstellungswechsel in der Inselgalerie Gailer. Nach Edward Harrison Compton warten jetzt Bilder des Rosenheimer Malers Karl Koppenhöfer auf die Sommergäste.

2014

2014

Blick in den Gewölberaum der Inselgalerie Gailer auf Frauenchiemsee. Vor langer Zeit war hier der Stall, denn die Inselbewohner hielten sich Kühe zur Selbstversorgung.

2014

2014

Im Gespräch auf der Kunstmesse München auf dem Nockherberg mit Bildern von Oskar Mulley und Otto Pippel.

2014

2014

Susanne Gailer vor dem Bild "Erker" von Oskar Mulley auf der Kunstmesse München am Nockherberg

2013

2013

Kunstmesse München im Postpalast

Franz Gailer vor dem Gemälde "Berghof vor Gletscherlandschaft" von Oskar Mulley.

2013

2013

Messestand auf der Kunstmesse München im Haus der Kunst.

 

2013

2013

Kunstmesse München im Haus der Kunst

Messestand der Inselgalerie Gailer mit Bildern von Julius Köckert, Felix Schlesinger, Eduard von Grützner und Heinrich von Zügel.

2013

2013

Städtische Galerie Rosenheim

Eröffnung der Ausstellung "Ein Fest der Sinne" der Inselgalerie Gailer. Rechts hinten an der Wand Bilder von Arnold Balwé.

2013

2013

Der sensationelle Raum mit Bildern von Oskar Mulley in der Städtischen Galerie Rosenheim. Die Inselgalerie Gailer bekam aus einer rheinischen Privatsammlung neun bislang unbekannte Werke für die Ausstellung. Die Bronzen stammen von dem Priener Bildhauer Ernst Günzkofer.

2013

2013

Die Sonderausstellung "Bergwelten" von Oskar Mulley in der Städtischen Galerie Rosenheim. Die Inselgalerie Gailer zeigt diese in ihrer Ausstellung "Ein Fest der Sinne".

2013

2013

Nachbau des Ateliers von Wilhelm Georg Maxon anlässlich einer Sonderausstellung des Künstlers in der Städtischen Galerie Rosenheim im Rahmen der Ausstellung "Ein Fest der Sinne" der Inselgalerie Gailer.

2013

2013

Städtische Galerie Rosenheim

In der Ausstellung "Ein Fest der Sinne" der Inselgalerie Gailer galt eine Sonderausstellung dem Maler Wilhelm Georg Maxon. Kurzerhand wurde das Atelier des Künstlers rekonstriert und mit Orginalbildern ausgeschmückt.

2013

2013

Besuch bei dem Bildhauer Ernst Günzkofer in Prien am Chiemsee.

2013

2013

Franz Gailer an der Torhalle Frauenchiemsee mit dem lebensgroßen Gemälde "Die Nonnen von Frauenwörth" des Künstlers Hermann Koch. Das Gemälde war 1905 auf der Internationalen Kunstausstellung im Münchner Glaspalast ausgestellt und ist im Katalog abgebildet.

2013

2013

Im Atelier von Konrad Huber in Osternach bei Prien. Vorbereitungen für die Ausstellung "Oase der Stille" mit Aquarellen von Konrad Huber in der Inselgalerie Gailer auf Frauenchiemsee.

2012

2012

Städtische Galerie Rosenheim

Vernissage der Ausstellung "Süddeutsche Malerei", veranstaltet von der Inselgalerie Gailer Frauenchiemsee.

2012

2012

Auf Motivsuche: Johann Sperls "Sommertag bei Kutterling", abgebildet in dem 1979 erschienenen Standardwerk "Süddeutsche Malerei aus dem bayerischen Hochland", entstand auf dieser Wiese bei Kutterling.

2012

2012

Der Künstler Waldemar Kufner vor seinem Bild in der Ausstellung der Inselgalerie Gailer in der Städtischen Galerie Rosenheim. Waldemar Kufner hatte zuletzt noch große Ausstellungspläne mit der Inselgalerie, als er plötzlich in Übersee am Chiemsee verstarb.

2012

2012

Der bekannte Kunstmaler Rudolf Groeschel und der angehende Kunsthändler Franz Gailer j. Die Inselgalerie Gailer zeigte an Ostern 2012 auf Frauenchiemsee eine Sonderausstellung mit Landschaften des Künstlers.

2011

2011

Bildertransport zur Fraueninsel.

2011

2011

Werbeturm für die Ausstellung in der Städtischen Galerie Rosenheim.

2011

2011

Am Eröffnungstag der Ausstellung "Vom Glück zu sammeln" der Inselgalerie Gailer in der Städtischen Galerie Rosenheim. Zarte Harfenklänge korrespondierten mit dem sinnlichen Mädchen des Malers Wilhelm Kray. Das Bild wird eingerahmt von einem Heinrich Bürkel (links) und Anton Doll (rechts).

2011

2011

Städtische Galerie Rosenheim

Die Herbstausstellung der Inselgalerie Gailer hat in diesem Jahr den Titel "Vom Glück zu sammeln". Die Künstlerin Brigitte Cabell erklärt Herrn Franz Gailer die Technik der Bearbeitung ihrer Steinskulpturen. Im Hintergrund rechts Johann Sperls "Blumenwiese bei Kutterling".

2011

2011

Ein begehrtes Stück! Die räkelnde Dame auf dem Fell schuf der Münchner Aktmaler Marcel René von Herrfeldt.

2011

2011

Der Drathesel ist älter als die Inselgalerie Gailer auf Frauenchiemsee. Das schmucke Damenrad stellte die Firma Adler her und stammt ungefähr aus dem Jahr 1950. Es wird für Werbezwecke eingesetzt und erfreut sich bei Hochzeitspaaren auf der Insel an großer Beliebtheit.

2011

2011

Messestand auf der Kunstmesse Salzburg in der Residenz bei größter Sommerhitze. Zentrales Bild war ein Pastell "Die Wippe"des Münchner Künstlerfürsten Franz von Stuck. Das sensationelle Werk fand den Weg in eine Wiesbadener Privatsammlung.

2011

2011

Messestand auf der Kunstmesse in Düsseldorf

Von links nach rechts: Franz von Defregger, Julius Adam, Maria Caspar-Filser, Hugo Kauffmann, Heinrich Bürkel.

2011

2011

Kunstmesse Düsseldorf

Dieses Gemälde von Julius Adam hält jeder Prüfung stand.

2010

2010

Vorbereitungen zur Ausstellung "Chiemsee-Künstler-Leben ... und immerfort die Sehnsucht!" in der Städtischen Galerie Rosenheim. Auf dem Tisch liegt eines der bedeutendsten Bilder der Künstlerlandschaft Chiemsee. Das Aquarell von Johann Georg von Dillis aus dem Jahre 1792 zeigt die erste bildmässige Ansicht vom Chiemsee. Der Leihgeber, die Staatliche Graphische Sammlung in München bestellte eigens eine Restauratorin ein, die das Bild auf mögliche Schäden während des Transportes von München nach Rosenheim untersucht.

2010

2010

Ein besonderer Moment im Zuge der Vorbereitungen der Ausstellung "Chiemsee-Künstler-Leben ... und immerfort die Sehnsucht!" in der Städtischen Galerie Rosenheim. Franz Gailer mit dem berühmten Gemälde "Auf der Kampenwand" von Max Josef Wagenbauer, das der Maler im Jahre 1826/27 malte. Die Städtische Galerie im Lenbachhaus in München stellte das Bild für die Ausstellung zur Verfügung.

2010

2010

Eingangsaal der Ausstellung "Chiemsee-Künstler-Leben ... und immerfort die Sehnsucht!" in der Städtischen Galerie Rosenheim. Die blaue Trennwand listet feinsäuberlich die wichtigsten Geschehnisse aus 200 Jahren Künstlerkolonie Frauenchiemsee auf. Das schwarze Band markiert den Fussmarsch der vier jungen Studenten (u.a. Maximilian Haushofer, der später als Gründer der Künstlerkolonie in die Geschichte eingegangen ist) im Jahre 1828 von München an den Chiemsee, der Beginn der Künstlerkolonie Frauenchiemsee.

2010

2010

Blick in einen Ausstellungsraum der Ausstellung "Chiemsee-Künstler-Leben ... und immerfort die Sehnsucht!" mit einer Inszenierung der Fischerstube im Hotel Linde auf Frauenchiemsee, dem traditionellen Stammplatz der Künstler. Anhand zahlreicher Originalstücke wurde die Zeit lebendig nachgestellt. Als Kurator dieser Ausstellung konnte Franz Gailer viele Kunstsammler überzeugen, ihre geliebten Stücke für einige Wochen dem Publikum zur Verfügung zu stellen.

2010

2010

Ausstellungsraum der imposanten Ausstellung "Chiemsee-Künstler-Leben ... und immerfort die Sehnsucht!" in der Städtischen Galerie Rosenheim. Die Figur links stellt den Maler Hermann Koch dar, der das Bild rechts "Beerdigung einer Klosterschwester auf Frauenchiemsee" 1891 schuf. Die Szene mit dem "langen Koch", der auch in Wirklichkeit mehr als zwei Meter groß war, geht auf ein reales Ereignis der Künstlerkolonie Frauenchiemsee zurück, welches in der Chronik bildmässig erfasst ist. Hermann Koch war im Frühjahr 1889 einer der ersten Maler auf der Fraueninsel.  Als die Dampfschiffe nach und nach die Landschaftsmaler auf der Insel aussetzten sah Koch die Einsamkeit in Gefahr und er seufzte: "Jessas! da kommt scho' wieder a Maler!!". August Dieffenbacher hat diese Begebenheit in der Chronik zu Papier gebracht.

2010

2010

Fasziniert weilt der Blick von Kurator Franz Gailer über eines der imposantesten Gemälde der Künstlerkolonie Frauenchiemsee. Hermann Koch schuf dieses großformatige Werk der "Beerdigung einer Klosterschwester auf Frauenchiemsee" im Jahre 1891. Das Bild war in der Ausstellung "Chiemsee-Künstler-Leben ... und immerfort die Sehnsucht!" 2010 in der Städtischen Galerie Rosenheim zu sehen. Nur einem glücklichen Umstand war es zu verdanken, dass dies möglich war. Das Mittelrhein-Museum in Koblenz, dem dieses Bild gehört, wurde just in diesem Jahr umgebaut und das Bild befand sich im Depot. Heute schmückt es wieder den Eingangssaal des Museums.

 

2010

2010

Ein Glanzstück der Ausstellung "Chiemsee-Künstler-Leben ... und immerfort die Sehnsucht!": Julius Köckerts "Hochzeitsfahrt auf dem Chiemsee" aus dem Jahre 1854.

2010

2010

Exkursion zu den Malplätzen am Chiemsee anlässlich der Ausstellung "Chiemsee-Künstler-Leben ... und immerfort die Sehnsucht" in der Städtischen Galerie Rosenheim. Kurator Franz Gailer mit Kunstfreunden auf der Ludwigshöhe bei Rimsting, dem Ort, an dem der Maler Johann Georg von Dillis im Jahre 1792 das erste Bild vom Chiemsee malte.

2010

2010

Die Ausstellung "Chiemsee-Künstler-Leben ... und immerfort die Sehnsucht!" in der Städtischen Galerie Rosenheim bot eine Exkursion zu den Künstlerplätzen am Chiemsee mit Kurator Franz Gailer an. Fasziniert standen die Teilnehmer am Balwé-Haus in Feldwies, das sich nur wenige Meter entfernt zum Exter-Haus befindet. Am Abend fand sich die Gruppe in der Fischerstube, dem Stammplatz der Künstler, im Hotel Linde auf Frauenchiemsee zum Fischessen ein. Am Originalschauplatz wurden noch weitere Geschichten zum Besten gegeben, ehe wieder die Heimreise angetreten wurde.

2010

2010

Dreharbeiten mit dem Bayerischen Fernsehen und Franz Gailer im Exter-Haus in Feldwies. Anlass war ein Filmbeitrag für die Ausstellung "Chiemsee-Künstler-Leben ... und immerfort die Sehnsucht" in der Städtischen Galerie Rosenheim.

2008

2008

Städtiche Galerie Rosenheim

Blick in die Ausstellung "Alte Kunst Neue Kunst - Süddeutsche Malerei" der Inselgalerie Gailer. Die Bilder an der Wand von links nach rechts sind Arnold Balwé, Paul Mathias Padua, dreimal Arnold Balwé und Elisabeth Balwé-Staimmer. Vorne die Bronze "Mondgesicht" von Heinrich Kirchner, dem in dieser Ausstellung eine Sonderschau gewidmet war.

2008

2008

Kunstmesse München

Susanne Gailer mit Bildern von Paul Mathias Padua (Blumen), einer großformatigen Landschaft von Adolf Lier und rechts mit dem Bild von Anton Kerschbaumer. Das Motiv mit dem Lindauer Hafen existiert in drei Varianten, eine davon befindet sich im Museum Buchheim in Bernried, eine andere im Brücke-Museum in Berlin, die dritte Version gelangte vom Messestand in eine Privatsammlung. Vorne in der Mitte die Bronze "Mondgesicht" von Heinrich Kirchner.

2008

2008

Dr. Elmar Schmid, Museumsdirektor a.D. der Bayerischen Schlösser- und Seenverwaltung und ausgewiesener Kenner des Werkes von Julius Exter, mit Franz Gailer j. beim Kaffee im Garten des Kunstmuseum Hohenkarpfen anlässlich der Ausstellung "Vor den Alpen - Malerei der Münchner Schule".

2008

2008

Im Atelier des vielseitigen Malers Willy Reichert auf der Burg in Wasserburg am Inn.

2007

2007

Städtische Galerie Rosenheim

Eine Sonderausstellung der Herbstausstellung "Süddeutsche Malerei" der Inselgalerie Gailer wurde dem Künstler Rudolf Sieck gewidmet. Die schöne Präsentation gab den feinen Arbeiten den entsprechenden Rahmen.

2007

2007

Der Maler Georg Beyer mit seiner Frau in der Torhalle Frauenchiemsee. Die Sommerausstellung 2007 widmet dem Marquartsteiner Künstler eine umfangreiche Ausstellung mit Ölbildern und Aquarellen.

2007

2007

Ausstellung "Die Croissants - Ein Künstlerehepaar" in der Städtischen Galerie Rosenheim.

Frau von Loeben, die Schwester der Malerin Elisabeth Croissant, freut sich sichtlich an den Arbeiten.

2007

2007

Städtische Galerie Rosenheim

Rege Nachfrage gab es bei den Aquarellen von Eugen Croissant, die in der Ausstellung "Die Croissants - Ein Künstlerehepaar" direkt aus dem Nachlass gezeigt wurden.

2007

2007

Die Ausstellung "Die Croissants - Ein Künstlerehepaar" in der Städtischen Galerie Rosenheim war ein Besuchermagnet, dass an den Sonntagen mehrere Führungen an einem Tag stattfanden.

2007

2007

Führung mit Franz Gailer durch die Ausstellung "Die Croissants - Ein Künstlerehepaar" in der Städtischen Galerie Rosenheim. Interessierte Teilnehmer waren auch das Ehepaar Franz Seebauer, Altbürgermeister von Prien am Chiemsee und selbst leidenschaftlicher Kunstmaler (in der Mitte).

2007

2007

Städtische Galerie Rosenheim

Kurator Franz Gailer führt durch die Ausstellung "Die Croissants - Ein Künstlerehepaar" in der Städtischen Galerie Rosenheim. Bei dem Buch in der Hand handelt es sich um das Original der autobiographischen Chiemsee-Chronik "Hinterm Mond", in dem der Künstler Eugen Croissant die schweren Nachkriegsjahre am Chiemsee auf humorvolle Weise zu Papier bringt.

2006

2006

Kunstgespräch mit Hans Heyn, dem Herausgeber des 1979 erschienenen Standardwerkes "Süddeutsche Malerei aus dem bayerischen Hochland". Mit diesem wundervollen Bildband entdeckte der damals 21-jährige Franz Gailer die Liebe zur Kunst, der Beginn der Tätigkeit als Kunsthändler. Das zufällige Treffen mit Hans Heyn fand anlässlich der Ausstellung "Das Künstlerehepaar Euler" in der Galerie Markt Bruckmühl statt.

2006

2006

Kunstmesse München

Der Eingang zum Messestand wurde mit einer kleinen, aber feinen Sonderausstellung mit Impressionen des bedeutenden Chiemseemalers Josef Wopfner gestaltet.

2006

2006

Filmaufnahmen während der Ausstellung der Galerie Gailer im Haus des Gastes in Gstadt am Chiemsee. Gaby Imhof-Weber drehte in der BR Reihe "Faszination Kunst" für die Doku "Der Chiemsee und seine Maler".

2006

2006

Zu Besuch bei dem Bildhauer Kurt Arentz in Leverkusen. Übernahme einiger Bronzen für die Inselgalerie Gailer. Der Künstler war mit dem Chiemsee stets verbunden.

2006

2006

Beim Enkel von Fritz Harnest in Übersee.

2006

2006

Das Kosaken Ensemble unter der Leitung von Vladimir Ciolkovitch in der Torhalle Frauenchiemsee. Anlass des stimmgewaltigen und unvergesslichen Gesangs war die Eröffnung der Sommerausstellung "Ein Fest der Farbe" der russischen Künstlerin Ekaterina Zacharova.

2006

2006

Blumen für die Künstlerin Ekaterina Zacharova, überreicht durch Franz Gailer anlässlich der Eröffnung der Sommerausstellung "Ekaterina Zacharova - Ein Fest der Farbe" in der Torhalle Frauenchiemsee.

2006

2006

Im Atelier der Bildhauerin Marianne Lüdicke in Weisham. Auf dem Tisch die Bronze "Im Kafenion", die die Künstlerin der Inselgalerie Gailer zum Verkauf zur Verfügung stellte. Im Laufe der Jahre entwickelte sich zwischen der Künstlerin und der Familie Gailer ein freundschaftliches Verhältnis.

2005

2005

Die Galerie Gailer feierte 2005 ihr 25-jähriges Jubiläum. Eine besondere Jubiläumsausstellung präsentierte die Galerie in der Städtischen Galerie Rosenheim. Hier mit Bildern von Leo Putz, Alexander Koester, Theodor Hummel und Hermann Urban (von links nach rechts).

2005

2005

Städtische Galerie Rosenheim

Eines der interessantesten Gemälde der Jubiläumsausstellung der Galerie Gailer ist dieses romantische Bild des Künstlers Johann Felix von Schiller, das einen Sonnenuntergang am Chiemsee, gemalt im Jahre 1845, zeigt.

2005

2005

Eine sehenswerte Sonderausstellung zeigte die Galerie Gailer zu ihrem 25-jährigen Jubiläum in der Städtischen Galerie Rosenheim. Sie war dem Genremaler Hugo Kauffmann gewidmet und mit mehr als 50 Gemälden eine der umfangreichsten des Künstlers überhaupt.

2005

2005

Städtische Galerie Rosenheim

In der Jubiläumssausstellung der Galerie Gailer war auch dieses großformatige Hauptwerk "Durch die Furt" von Heinrich von Zügel zu sehen. Der nachdenkliche Besucher ist kein geringerer als der Marquartsteiner Maler Georg Beyer.

2005

2005

Kunstmesse München

Auch dieses Bild "Sommertag" von Johann Sperl konnte auf der Messe in eine bedeutende Privatsammlung abgegeben werden.

2005

2005

Kunstmesse München

Auf dem Messestand mit dem Bild "Langbürgner See" von Leo Putz. Links im Hintergrund die Bilder "Drei Affen" von Gabriel von Max und "Blumenstillleben in Glasvase" von Johann Sperl, die sich beide heute in einer weltberühmten Privatsammlung befinden.

2004

2004

Kunstmesse München

Franz Gailer mit dem Gemälde "Temperenzler" von Gabriel von Max.

2004

2004

Kunstmesse München

Messestand mit den Bildern von Adolf Lier (Mondnacht am Chiemsee), Willy Moralt (Die Isar bei Bad Tölz) und Leo Putz (Anemonen).

2004

2004

Städtische Galerie Rosenheim

Eingang zur Herbstausstellung "Süddeutsche Malerei", die von der Inselgalerie Gailer veranstaltet wurde. Im Hintergrund das berühmte Gemälde von Karl Raupp "Kahnfahrt am Chiemsee" aus dem Jahre 1883.

2004

2004

Die Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer der Stadt Rosenheim stattet der Inselgalerie Gailer bei ihrem Ausstellungsdebüt in der Städtischen Galerie Rosenheim einen Besuch ab. Gemeinsam mit Franz Gailer werden Erinnerungen an die Künstlerin Marianne Lüdicke ausgestauscht, deren Plastik "Die Fröhliche" den zentralen Ausstellungsraum schmückt.

2004

2004

Städtische Galerie Rosenheim

Der Nachwuchs hilft fleißig mit. Ludwig und Franz Gailer mit dem wundervollen Gemälde "Mondnacht in Übersee" von Arnold Balwé.

2004

2004

Die russische Künstlerin Ekaterina Zacharova malt für die Einzelausstellung 2004 in der Inselgalerie Gailer auf der Fraueninsel den Lindenplatz.

2004

2004

Begegnung unterschiedicher Kunstrichtungen vor dem Inselwirt auf Frauenchiemsee. Der Maler Paul Paulus und seine Frau betrachten das neueste Bild von Ekaterina Zacharova.

2004

2004

Gruppenbild mit Dame. Erfolgreicher Start der Ausstellung der jungen Künstlerin Ekaterina Zacharova in der Inselgalerie Gailer auf Frauenchiemsee. Rechts der Festredner Reinhard Müller-Mehlis.

2004

2004

An einem schönen Sommertag 2004 eröffnete die Inselgalerie Gailer die Ausstellung "Impressionen" mit Bildern von Ekaterina Zacharova. Die Rede hielt der Münchner Kunstkritiker Reinhard Müller-Mehlis (mit Strohhut). Die Künstlerin (mitte) war ein begehrter Gesprächspartner.

2004

2004

Der Priener Maler Paul Paulus vor der Inselgalerie Gailer auf Frauenchiemsee.

2004

2004

Unter strengem Blick malt der Priener Paul Paulus auf der Fraueninsel. Paulus kam mehrere Male im Jahr zum Fischen und Malen auf die Insel, wo er bei der Familie Niggl Kost und Logis fand. Der Malplatz lag gleich neben der Inselgalerie, weshalb der junge Franz Gailer j. öfters als Beobachter vorbeischaute.

2004

2004

Der Maler Paul Paulus und seine Gattin legt mit seinem nagelneuen Elektroboot von der Fraueninsel ab.

2002

2002

Eröffnung der Ausstellung "Der Chiemsee und seine Maler" auf Schloss Hartmannsberg. Im Vordergrund sitzend mit Strohhut der Überseer Maler Walter L. Brendel, dahinter mit der Hand am Ohr der bekannte Schriftsteller und Schauspieler Georg Lohmeier. Die Eröffnungsrede hielt der Münchner Kunstkritiker Reinhard Müller-Mehlis. Die Inselgalerie Gailer inszenierte vom August bis Oktober 2002 auf Schloss Hartmannsberg anhand 200 hochkarätiger Einzelwerke aus verschiedenen Privatsammlungen einen Querschnitt Chiemgauer Kunstschaffens aus zwei Jahrhunderten. Tausende von Besuchern strömten damals zum Schloss, das bereits von 1909 bis 1914 der Maler Leo Putz angemietet hatte.